Revolvierender Rückbaufonds

Die Ausgangslage
Im Landkreis Holzminden, wie auch in vielen anderen ländlichen und vom demografischen Wandel spürbar betroffenen Regionen, sind langjährig leerstehende Immobilien zu finden. Sie mindern die Attraktivität des Ortsbildes, befördern den Wertverlust benachbarter Immobilien und stellen zum Teil ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.

Unser Ziel
Mit dem Ziel, einen geordneten Rückbau von Immobilien mit deutlichen Verfallserscheinungen und langjährigem Leerstand („Schrottimmobilien“) zu ermöglichen hat die VoglerRegion im Weserbergland deshalb im Rahmen von LEADER den „revolvierenden Rückbaufonds“ entwickelt. Durch ihn sollen auch neue Vermarktungs- und Verwertungsperspektiven für die Grundstücke zu eröffnet und ein alternatives Finanzierungsinstrument für Rückbauvorhaben erprobt werden. Der innovative Gedanke hinter dem revolvierenden Fonds: Der Mittelrückfluss aus der Wiederverwertung der zurückgebauten Flächen ermöglicht die Bezuschussung weiterer Rückbaumaßnahmen. Die Fördergelder können somit mehrmals eingesetzt werden und erwirken einen größeren Beitrag für die Regionalentwicklung.

Das Instrument
Mithilfe eines Fondsleitfadens werden die Voraussetzungen für eine Förderung definiert. Dazu zählt, dass das Objekt mindestens drei Jahre ungenutzt ist, Verfallserscheinungen aufweist und besondere Bedeutung für die Ortsentwicklung hat. Ein „Rückbaufonds-Vergabeausschuss“, der sich aus Vertretern des Landkreises Holzminden und deren Einheits- und Samtgemeinden, der Lokalen Aktionsgruppe, des Denkmalschutzes und des Amtes für regionale Landesentwicklung Leine-Weser zusammensetzt, wählt die Objekte für den Fonds aus. Finanziert werden der Fonds und die Begleitmaßnahmen durch Demografiemittel des Landes und durch Beiträge der beteiligten Kommunen und der jeweiligen Immobilieneigentümer.

Leitfaden:

>> Leitfaden

Weitere Informationen:

Landkreis Holzminden
Bereich 2.81 Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung
Frau Dr. Jutta Klüber-Süßle
Bürgermeister-Schrader-Straße 24
37603 Holzminden
Telefon: +49 5531 707 112
Telefax: +49 5531 707 116
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@landkreis-holzminden.de